Schreibtagebuch #2: Projekt24 und NaNoPrep

Huhu ihr Lieben,heart-159638_1280

sorry, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe. Irgendwie habe ich diesen Blog völlig aus den Augen verloren. Ich war sehr beschäftigt mit meinem Hauptblog und dem neuen englischen Blog, dass ich ganz vergessen habe, hier mal wieder etwas zu posten.

Es wird Zeit, dass ich euch mal wieder ein kleines Update gebe über mein aktuelles Leben und das möchte ich hiermit gerne tun. Es gibt nämlich ein paar Neuigkeiten bezüglich meiner Wenigkeit, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Manche haben es vielleicht schon mitbekommen: Seit Samstag bin ich auch auf Twitter aktiv. Falls ihr mir gerne folgen möchtet, könnt ihr das gerne hier tun. Ich habe dort noch nicht so viele Follower, daher würde es mich sehr freuen, den einen oder anderen von euch dort wiederzutreffen.

Außerdem freue ich mich, euch mitteilen zu können, dass die Vorbereitungen für „Projekt24“ laufen. Um was es sich dabei genau handelt, darf ich euch leider noch nicht verraten. Aber ich habe meine Geschichte jetzt aus dem Lektorat zurückbekommen und muss noch ein paar kleinere Änderungen vornehmen, ehe ich sie ins Korrektorat schicke. Als ich die Geschichte zum ersten Mal zurückbekommen hatte, war der Lektor mit dem Ende der Geschichte überhaupt nicht glücklich. Sie hatte ein positives Ende und er war der Meinung, dass die Geschichte besser funktionieren würde, wenn sie ein trauriges Ende hätte. Also habe ich das Ende noch einmal komplett umgeschrieben – und diesmal war der Lektor damit glücklich 🙂 Wie gesagt, ich muss jetzt noch ein paar Kleinigkeiten ausbessern, dann ist der Text reif für das Korrektorat. Ich freue mich schon so auf das Endergebnis von „Projekt24“ und hoffe, dass es so toll wird, wie ich es mir vorstelle.

Seit der Chef Ben beim Schreibmeer ausgestiegen ist, habe ich – neben Tinka Beere – die Facebookseite übernommen. Das ist eine tolle Aufgabe und es macht Spaß, die Seite neben meiner persönlichen Facebookseiten zu betreuen. Es stellt mich jeden Tag vor eine kleine Herausforderung, einen passenden Beitrag für den Tag zu finden. Doch ich habe mir da schon ein paar Muster zurechtgelegt. Zum Beispiel habe ich freitags die #FreitagsInspiration eingeführt. Das wurde auch recht positiv aufgenommen. Es macht mich stolz, dass ich Teil des Schreibmeer-Teams bin. Als ich im Juli 2015 gefragt wurde, ob ich ins Team einsteigen möchte, hatte ich zuerst kalte Füße bekommen und gedacht, dass ich das niemals hinkriegen würde. Aber mittlerweile kann und will ich das Schreibmeer nicht mehr wegdenken.

In letzter Zeit habe ich mich damit beschäftigt, was ich im November beim NaNoWriMo schreiben möchte – es ist ja nur noch ein guter Monat bis dahin. Ich hadere noch mit mir, ob ich einen langen Roman oder zwei Kurzromane schreiben soll. Aber vermutlich entscheide ich mich für letzteres. Ich würde gerne mit einer Liebesgeschichte anfangen und habe da auch schon eine konrekte Idee. Momentan feile ich noch daran und sammle weitere Einfälle. Die Geschichte, die ich schreiben möchte, hatte ich mir vor 6 oder 7 Jahren schon ausgedacht. Auch eine der Hauptfiguren stammt von damals. Zumindest hat sie denselben Nachnamen. Ich hatte vor vielen Jahren mit der Geschichte angefangen, aber sie nie beendet. Ich glaube, ich habe die Dateien auch gar nicht mehr. Jedenfalls dachte ich mir, dass ich die Geschichte noch einmal von vorne und BESSER als damals schreiben könnte. Schließlich habe ich in den letzten Jahren viel dazugelernt, was das Schreiben betrifft.

Soviel mal zu mir. Das ist so ziemlich alles, was es im Moment Neues gibt. Ich werde mich bald wieder einmal melden, versprochen! 😉

Eure Emma

PS: Wisst ihr schon, was ihr beim NaNoWriMo schreiben möchtet?

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Schreibtagebuch #2: Projekt24 und NaNoPrep

  1. Bin hier durch Ankas „Lesend & blubbernd durch die Weihnachtszeit“ gelandet und folge dir gleich mal auf twitter 😉 Ich bin immer auf der Suche nach neuen Menschen, die beim NaNoWriMo mitmachen und schreiben.. Auch wenns bei mir im Moment nicht so gut läuft mit dem Schreiben.. aber vielleicht irgendwann mal wieder!
    Wünsch dir noch schöne Feiertage!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Caro,
      vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar. Habe mich sehr darüber gefreut.
      Oh, die Lust zum Schreiben bleibt auch bei mir manchmal aus, aber das kommt wieder. Einfach nicht aufgeben 🙂 Und toll, dass du den NaNoWriMo auch magst ❤

      Dir auch noch schöne Weihnachtsfeiertage!
      Liebste Grüße
      Emma

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s