NaNo-Fragen #3

nano-fragen

Die liebe Tinka Beere hat uns wieder neue NaNo-Fragen gestellt, die ich hiermit gerne beantworten möchte. Manche der Fragen waren nicht ganz einfach zu beantworten, doch ich habe mein Bestes gegeben. 🙂

1. Nach den ersten paar Tagen solltest du jetzt schon deinem Protagonisten begegnet sein. Magst du ihn? Warum?

Ja, ich mag Josefine. Sie ist klug, mutig und geht gerne Risiken ein, was sie immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Sie kämpft für ihre Ziele und gibt nicht so leicht auf, das mag ich ganz besonders an ihr. Martin mag ich fast noch ein bisschen lieber. Er ist sehr leidenschaftlich, romantisch und ein totaler Bauchmensch. Auch wenn es manchmal vernünftiger wäre, wenn er auf seinen Verstand hören würde.

2. Zu welcher Tageszeit kannst du am besten schreiben und hat sich durch den NaNo daran etwas geändert?

In der Tat! Normalerweise bin ich eine Nacht/Abend-Schreiberin, aber in den letzten Tagen habe ich vermehrt am späten Vormittag und um die Mittagszeit geschrieben. Das ist ungewohnt für mich, aber es hat super geklappt. Ich bin selbst ganz überrascht darüber, aber werde versuchen, das erst einmal beizubehalten.

3. Was brauchst du auf jeden Fall um jeden Tag zu schreiben?

Meinen internetlosen PC und zwischendurch ab und zu kleine Snacks wie Schokolade, Studentenfutter oder frisches Obst. Und natürlich genügend zu Trinken (Wasser, Tee und Cola light).

4. Wie lautet die verrückteste Richtung, in der du deine Geschichte weiterschreiben könntest? Und würdest du sie tatsächlich so weiterschreiben?

Schwierige Frage. Ich versuche sie mal zu beantworten, ohne zu spoilern. Also, das Verrückteste was Josi und Martin tun könnten, wäre gemeinsam durchzubrennen und irgendwo am anderen Ende der Welt ein neues Leben zu beginnen. Die Idee ist verlockend, aber dieses Ende habe ich für die beiden leider nicht vorgesehen.

5. Welche fünf Dinge nimmt dein Protagonist mit in den Urlaub?

Josi: auf jeden Fall mindestens ein Buch, MP3-Player, Handy, Sonnencreme und Bikini.
Martin: Wanderschuhe, auch ein Buch, Landkarten, sein Fahrrad (insofern er nicht mit dem Flugzeug verreist), ein kleines Kofferradio

Mood-Frage: Wie motiviert bist du auf einer Skala von 1 bis 10?

Mittlerweile bin ich bei ungefähr 8. Die Motivation ist auf jeden Fall noch da und ich freue mich jeden Tag aufs Schreiben 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s