Update-Post zum 28.12.2016 -#blubberXmas

Hallöchen zusammen,blubberxmas

ein neuer Tag ist angebrochen und nachdem ich noch ein paar Dinge erledigt habe, die dringend anstanden, habe ich jetzt endlich Zeit, den heutigen Blogpost zu schreiben. Ich freue mich, dass das #blubberXmas noch ein paar Tage geht.

Meinen Leserekord zu brechen habe ich gestern leider nicht mehr geschafft. Aber dafür habe ich heute Vormittag mein Buch zu Ende gelesen und ein neues begonnen. Mal sehen, ob ich die heutigen Aufgaben schaffe, die uns die liebe Anka gestellt hat:

  • 1 Blog auswählen und einen Kommentar mit persönlichen Buch-Empfehlungen hinterlassen
  • 150 Seiten lesen (Ach, du grüne Neune!)
  • Rückblick auf das Blogjahr 2016

Na, dann legen wir doch mal los.

15:23 Uhr

Die letzte Aufgabe möchte ich als erstes beantworten. Einen Rückblick auf mein Blogjahr 2016 – was habe ich gelernt? Was habe ich erlebt? Wie habe ich mich entwickelt?

Das ist schwierig zu sagen. Also, auf jeden Fall habe ich diesen Blog erst dieses Jahr gegründet und zwar im März. Anfangs habe ich auch nur ab und zu etwas darauf veröffentlicht, weil das ja eigentlich „nur“ ein Zweitblog ist. Aber mit der Zeit habe ich die Sache dann ernster genommen. Vor allem, als ich mein erstes Werk unter diesem Pseudonym geschrieben habe, das ich in diesen Tagen überarbeite und das nächstes Jahr vermutlich auf Amazon erscheinen wird. Außerdem habe ich die Geschichte für das #Projekt24 geschrieben, was auch sehr aufregend war. Im September habe ich mir meinen Twitter-Account angelegt und damit ist mein Pseudonym Emma Escamilla ein bisschen bekannter geworden.

Trotzdem muss ich sagen, dass ich diesen Blog 2016 noch ein bisschen zu sehr vernachlässigt habe. Das will ich 2017 ändern, denn ich habe mir fest vorgenommen, jeden Donnerstag einen neuen Blogpost zu bringen. Sei es die Fortsetzung meiner Blogromane, ein Tagebucheintrag oder ein Artikel. Regelmäßigkeit ist für einen Blog wichtig und deshalb steht er fest im Blogplan drin.

Was ich auf jeden Fall gelernt habe, ist, dass es vom Thema zu Thema unterschiedlich ist, ob man Follower findet oder nicht. Da dieser Blog ein reiner Schreibblog ist, finden sich hier weniger Leute, die sich dafür interessieren, als für meinen Hauptblog, der auch als Buchblog fungiert. Trotzdem werde ich an der Sache dranbleiben und weiter mein Ding durchziehen. Immer 100 % geben! Schließlich will ich als Emma Escamilla im neuen Jahr richtig durchstarten. Da liegt noch viel Arbeit vor mir, aber das ist eine Herausforderung, die ich gerne annehme. 🙂

23:12 Uhr

Zu später Stunde bin ich noch ein paar Buchtipps losgeworden. Ich habe mir die liebe Ira Jade von Jade and her Books ausgesucht.

Folgende Bücher habe ich ihr empfohlen:

  • Die „Talon“-Reihe von Julie Kagawa
  • Die „Lux“-Reihe von Jennifer L. Armentrout
  • „Noah“ von Sebastian Fitzek

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Update-Post zum 28.12.2016 -#blubberXmas

  1. Hey 🙂

    Ich kannte deinen Blog noch gar nicht, aber du hast es schön hier! 🙂

    Deine Buchempfehlungen kann ich in Bezug auf „Noah“ nur unterstützen 😛 Ich bin selbst Fitzek Fan und möchte das Buch durchaus, obwohl „Die Therapie“ & „Der Nachtwandler“ noch meine liebsten Bücher von Ihm sind 🙂

    liebe Grüße, Meike

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Meike,

      danke für deinen Besuch. Freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Fitzek ist klasse. „Die Therapie“ und „Der Nachtwandler“ habe ich auch gelesen. Ich fand die beiden aber nicht ganz so gut wie „Noah“.

      Liebste Grüße
      Emma

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s