8 Filme über LGBT-Charaktere

Hallo ihr Lieben,

schon so lange habe ich mich bei euch nicht mehr gemeldet. Heute soll sich das ändern. Ich habe euch meine acht Lieblingsfilme über LGBT-Charaktere zusammengestellt. Wenn ihr noch mehr ähnliche Filme kennt, könnt ihr sie mir gerne in den Kommentaren nennen. Ich freue mich immer über neue Filmideen zum Thema LGBT+.

Die Reihenfolge ist übrigens beliebig und hat keine bestimmte Bedeutung.

8 Filme über LGBT-Charaktere

1. „Lost and Delirious“ (2001)

Darsteller: Piper Perabo, Mischa Barton, Jessica Paré
Regie: Léa Pool
Produktionsland: Kanada
Länge: 
99 Minuten
Genre: Drama, Jugendfilm
Altersfreigabe:
FSK 16
Thematisierte Sexualität: lesbisch, bisexuell

Darum geht’s:

Als Mary (Mischa Barton) an ein Mädcheninternat kommt, teilt sie sich ein Zimmer mit Paulie (Piper Perabo) und Tori (Jessica Paré). Schnell findet sie heraus, dass die beiden ein Paar sind. Als sie eines Tages zusammen im Bett erwischt werden, bricht Tori die Beziehung ab und möchte von Paulie nichts mehr wissen. Doch diese lässt nichts unversucht, um Tori zurückzugewinnen.

 

2. „Aimée & Jaguar“ (1999)

Darsteller: Maria Schrader, Juliane Köhler, Johanna Wokalek
Regie: Max Färberböck
Produktionsland: Deutschland
Länge:
121 Minuten
Genre: Drama, historischer Film
Altersfreigabe:
FSK 12
Thematisierte Sexualität: lesbisch, bisexuell

Darum geht’s:

Felice (Maria Schrader) ist Jüdin und Teil einer Untergrundorganisation. Lilly (Juliane Köhler) ist Mutter von vier Kindern und in ihrer Ehe unglücklich. Ihr Mann wird von der Wehrmacht eingezogen, als Lilly Felice kennen und lieben lernt. Doch noch ahnt sie nicht, dass Felice als Jüdin gesucht wird …

3. „Sommersturm“ (2004)

Darsteller: Robert Stadlober, Kostja Ullmann, Alicja Bachleda-Curus
Regie: Marco Kreuzpaintner
Produktionsland: Deutschland
Länge:
98 Minuten
Genre: Tragikomödie, Jugendfilm
Altersfreigabe:
FSK 12
Thematisierte Sexualität: schwul

Darum geht’s:

Tobi (Robert Stadlober) und Achim (Kostja Ullmann) sind beste Freunde seit Kindertagen und beide Mitglieder eines Ruderclubs. Was Achim nicht weiß: Tobi ist schon lange heimlich in ihn verliebt. Als die Freunde in ein Trainingslager fahren, lernen sie den schwulen Ruderclub Queerschlag kennen. Noch ahnt Tobi nicht, dass dieses Trainingslager alles durcheinanderwirbeln wird …

4. „Blau ist eine warme Farbe“ (2013)

Darsteller: Léa Seydoux, Adèle Exarchopoulos
Regie: Abdellatif Kechiche
Produktionsland: Frankreich, Belgien, Spanien
Länge:
179 Minuten
Genre: Drama, Jugendfilm
Altersfreigabe:
FSK 16
Thematisierte Sexualität: lesbisch

Darum geht’s:

Die 15-jährige Adèle (Adèle Exarchopoulos)  findet heraus, dass sie lesbisch ist. Sie beginnt zwar eine Affäre mit einem Jungen, beendet diese aber relativ schnell wieder. Auf der Straße fällt ihr ein Mädchen mit blauen Haaren (Léa Seydoux) auf. Als die beiden sich eines Tages in einem Lesbenclub wieder treffen, ist dies der Beginn einer leidenschaftlichen Beziehung.

5. „Better Than Chocolate“ (1999)

Darsteller: Karyn Dwyer, Christina Cox, Wendy Crewson
Regie: Anne Wheeler
Produktionsland: Kanada
Länge:
102 Minuten
Genre: Komödie
Altersfreigabe:
FSK 12
Thematisierte Sexualität: lesbisch, transsexuell

Darum geht’s:

Die beiden Lesben Maggie (Karyn Dwyer) und Kim (Christina Cox) verlieben sich ineinander und ziehen zusammen. Nur blöd, dass ausgerechnet jetzt Maggies Mutter Lila (Wendy Crewson) sich scheiden lässt und ebenfalls bei ihrer Tochter einziehen will – und diese ahnt nichts von Maggies sexueller Orientierung.

6. „Alles wegen Benjamin“ (2002)

Leider kein Trailer gefunden.

Darsteller: Julien Baumgarnter, Julia Maraval, Jérémie Elkaim
Regie: Fabrice Cazeneuve
Produktionsland: Frankreich
Länge:
86 Minuten
Genre: Drama, Jugendfilm
Altersfreigabe:
FSK 16
Thematisierte Sexualität: schwul

Darum geht’s:

Der 17-jährige Vincent (Julien Baumgarnter) hat eine Freundin namens Noémi (Julia Maraval), doch heimlich ist er in Benjamin (Jérémie Elkaim) verliebt. Seine Eltern, Freunde und sein Schwimmverein ahnen nichts von seiner Homosexualität und er fürchtet sich vor einem Coming-Out. Bis sein Geheimnis irgendwann publik wird …

7. „Tomboy“ (2011)

Darsteller: Zoe Héran, Malonn Lévana, Jeanne Disson
Regie: Céline Sciamma
Produktionsland: Frankreich
Länge:
84 Minuten
Genre: Drama, Jugendfilm
Altersfreigabe:
FSK 6
Thematisierte Sexualität: transsexuell

Darum geht’s:

Als die zehnjährige Laure (Zoe Héran) in eine neue Stadt zieht, gibt sie sich als Michael aus. Heimlich führt sie das Leben eines Jungen, bis ihre Eltern dahinter kommen …

8. „Raus aus Amal“ (1998)

Darsteller: Alexandra Dahlström, Rebecka Liljeberg, Mathias Rust
Regie: Lukas Moodysson
Produktionsland: Schweden, Dänemark
Länge:
89 Minuten
Genre: Drama, Jugendfilm
Altersfreigabe:
FSK 12
Thematisierte Sexualität: lesbisch

Darum geht’s:

Die Aussenseiterin Agnes (Rebecka Liljeberg) ist heimlich in ihre Mitschülerin Elin (Alexandra Dahlström), das beliebteste Mädchen der Schule, verliebt. Als diese davon Wind bekommt, geht sie mit ihrer Schwester eine Wette ein, dass sie Agnes küsst. Tatsächlich tut sie das auch – bekommt dann aber bald ein schlechtes Gewissen und entschuldigt sich bei Agnes. Langsam aber sicher scheint Elin Gefühle für Agnes zu entwickeln, die sie allerdings erst nicht wahrhaben möchte.

Das waren meine Filmtipps zu LGBT-Charakteren. Kennt ihr noch weitere tolle Filme, die das Thema LGBT behandeln? Dann schreibt es mir doch in die Kommentare. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s