Montagsfrage #6 | Gute oder schlechte Rezis?

Huhu,

schön, dass du vorbeischaust. Eine neue Woche hat begonnen und wie könnte man die besser starten, als mit der Montagsfrage von Antonia vom Blog Lauter&Leise?

Übrigens, nur so kurz zur Info: Ich werde nur diese Woche noch bloggen und dann eine 2-wöchige Pause einlegen, da ich Ende des Monats etwas im Stress bin. Deswegen wird es eine Herbstpause geben.

Nun, aber zur Montagsfrage. Diese lautet heute:

Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen?

Montagsfrage

Wenn ich mir so die Bücher anschaue, die ich in letzter Zeit gelesen habe muss ich sagen, dass ich ihnen meistens vier oder sogar fünf Sterne gegeben habe. Aber das liegt daran, dass mir die Bücher auch wirklich gut gefallen haben. Ich bin keine sehr kritische Leserin und daher passiert es selten, dass mir ein Buch überhaupt nicht gefällt.

Das kommt aber auch ab und an vor und dann schreibe ich auch eine negative  Rezension darüber. Ich hatte dieses Jahr auch schon einige 3-Sterne- und sogar 2-Sterne-Bücher.

Manchmal bewerte ich ein Buch und denke im Nachhinein, dass es vielleicht doch nicht so gut war, wie ich es bewertet habe. Aber ich ändere nachträglich grundsätzlich keine Rezensionen.

Außerdem versuche ich, Bücher immer komplett zu lesen, auch wenn sie mir gar nicht gefallen. Ich habe nämlich ein schrecklich schlechtes Gewissen, wenn ich ein Buch abbreche. Außerdem sorge ich mich dann immer darum, dass das Ende des Buchs vielleicht doch noch ganz gut sein könnte.

Übrigens, falls du dich jetzt fragst: Von welchen Rezensionen spricht die? Die hat doch gar keine Bücher rezensiert! Stimmt, nicht auf diesem Blog, aber auf meinem Erstblog. Da kommst du hier direkt zur Rezensionsübersicht.


Ähnliche Beiträge

Achtung!

Beim Kommentieren dieses Beitrags werden Daten erhoben und gespeichert. Mit dem Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

Advertisements

7 Kommentare zu “Montagsfrage #6 | Gute oder schlechte Rezis?

  1. Sei gegrüßt!

    Ich finde es gar nicht schlimm, wenn überwiegend positive Rezensionen geschrieben werden. Solange man merkt, dass es die ehrlich Meinung ist, ist doch alles gut. Ich schreibe nur positive Rezensionen, was aber einen ganz bestimmten Grund hat:

    Montagsfrage: Nur positive Rezis? || Mein Senf für die Welt

    Eine erholsame Pause wünsche ich dir! Ich hoffe du überstehst den Stress gut.

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu,

    zwischen dem Lesen eines Buches und der Rezension vergeht bei mir oft viel Zeit. Dadurch kann ich die Bewertung problemlos im Nachhinein runterstufen, wenn ich feststelle, dass meine Erinnerungen doch nicht so positiv sind. Grundsätzlich habe ich keine Hemmungen, negative Rezensionen zu verfassen, aber auch auf meinem Blog finden sich hauptsächlich positive Besprechungen. Für mich ist das lediglich ein Anzeichen dafür, dass ich meinen Lesegeschmack gut kenne und dafür muss ich mich nicht rechtfertigen.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Montagsfrage #7 – Schreibst du überwiegend Rezensionen über Bücher, die dir gefallen, oder auch über Bücher, die dir nicht gefallen? | Lauter&Leise

  4. Ich muss gestehen, dass ich durchaus Rezis nach einiger Zeit noch mal überarbeite. Ich habe schon zwei-, dreimal festgestellt, dass ich Bücher früher sehr mochte, aber heute – mit ein bisschen mehr Lebenserfahrung – merke, dass die Story vielleicht doch etwas dünn ist oder die Figuren zu oberflächlich. Aber so etwas erwähne ich dann immer in meiner Rezi (dass sie überarbeitet wurde).

    Gefällt 1 Person

  5. Guten Morgen

    Ich bin heute zum ersten Mal dabei, meinen Beitrag findest du HIER.

    Mittlerweile bin ich eine eher kritische Leserin geworden, und das spiegelt sich teilweise auch in meinen Rezis wieder. Wie du denke ich im Nachhinein manchmal, dass eine Bewertung von mir wohl noch geändert werden müsste – was ich aber auch nicht tue.

    Liebe Grüsse
    Katy

    Gefällt 1 Person

  6. Es gibt ja ellenlange Diskussionen im Netz, wann eine Bewertung bzw. Rezension schlecht ist oder nicht, wenn man sie allein an den Sternen festmacht. Ich selbst habe mich ebenfalls über die „Sterne“ ausgelassen und finde, dass es bei einem 5-Sterne-Bewertungssystem drei positive und zwei negative Bewertungen gibt.

    Sprich: eine Drei-Sterne-Rezension ist gar keine schlechte Rezension ;)

    Viele Grüße
    Der Büchernarr Frank

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.